Montag, 4. Oktober 2010

Ich habe es tatsächlich geschafft

.... am Wochenende meinen ersten Halbmarathon!!! *beckerfaust*

Da ich in den letzten Wochen die meiste Zeit im
Auto, div. Krankenhäusern, Reha usw.
verbracht habe,
habe ich verständlicher Weise,
für mein Laufziel ganz wenig trainiert.
Ich war mir überhaupt nicht mehr sicher,
ob ich die 21,09... km überhaupt schaffe
und ob ich sie überhaupt laufen soll.
Meine selbst gestellte Zeitvorgabe habe ich dann mal
gleich gestrichen und mir nur noch vorgenommen,
das Ziel zu erreichen und falls es mir nicht gut gehen sollte,
auch den Lauf abzubrechen.
Mein lieber Mann war mit meiner Entscheidung, doch zu laufen,
überhaupt nicht glücklich, aber er hat doch überall ganz stolz erzählt,
das ich Halbmarathon laufe...... mmmhhhh

... aber es hat dann doch geklappt und es war ein wahnsinniges
Erlebnis und kurz vorm Zieleinlauf stand mein Mann,
der sich ein paar Stunden von seiner Reha frei genommen hat.
Ich wäre sicherlich eine gute Minute schneller gewesen,
aber, die habe ich für gaanz viele Knutschies verwendet :-)))

Ich kann euch ein paar Bilder vom 3 Länder Sparkassenmarathon
zeigen und werde sie nur kurz kommentieren, weil sie einfach
nur für sich sprechen!

Morgens um 9:00 Uhr in Bregenz, es geht nach Lindau
zum Start und man kann mit Schiff oder Zug übersiedeln.




Kurz vor dem Start in Lindau



Die ersten 10 KM sind gleich geschafft und
es muss eine sehr lustige Veranstaltung sein :-)


Circa 500 Meter vorm Einlauf ins Stadion,
kurz vorher habe ich meinen Mann noch angerufen
und nur ins Mobile gerufen:
....*Schatzi.... ich schaff es*

...und ich schaffe es wirklich...

... die letzten Kräfte noch einmal mobilisieren...


... und ich bin im Stadion...

...überglücklich...
.... und kann es gar nicht fassen...

...und zu Tränen gerührt...

Nach meinem Zieleinlauf machten sich
dann urplötzlich alle möglichen Muskeln
bemerkbar, auch heute ist mein Muskelkater
eher mit einer riesigen Muskelkatze zu
vergleichen.
Trepp auf- und ab ist etwas ganz
Besonderes.
Zum Auslaufen habe ich aber dann
doch heute eine kleine Wanderung
bei traumhaftem Wetter
unternommen.
Ab Mittwoch darf ich dann auch
wieder ein wenig laufen
und werde dabei die Wartezeit in
der Autowerkstatt überbrücken.
*Fraumussjajetztallesalleinemachen*
nicht nur was das Auto betrifft, nein
auch weiterhin den Marder im Dachboden
bekämpfen *undderliebemannistjäger*
Ich möchte mich noch ganz herzlich für eure soooo
lieben Kommentare und Besserungwünsche
für meienn Mann bedanken
und hoffe euch auch bald wieder etwa Kreatives zeigen
zu können.
Eure Julia

Kommentare:

  1. ...ich bin total fasziniert, würde das sicher nicht schaffen, und bin schon froh, wenn ich mich zu meiner Donnerstgsrunde aufraffen kann!
    Am Bodensee scheint ja auch herrlichstes Wetter gewesen zu sein, ich liebe ihn so !!!
    Ich wünsche euch eine gute Zeit,
    liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Applaus, Applaus. Da kannst Du wirklich stolz auf Dich sein, liebe Julia.
    Danke für die schönen Fotos, es ist so, als wenn ich dabei gewesen wäre.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Julia,

    wow.... was für ein Erfolg!!! Ich gratuliere Dir ganz herzlich zu diesem Ergebnis und hoffe, dass Du noch lange dieses gute Gefühl in Dir tragen wirst. Darauf kannst Du wirklich sehr stolz sein. Und es wird Dir Kraft geben...

    Alles Gute für Dich und Deinen Mann!

    Liebe Grüße Simone

    AntwortenLöschen
  4. Boah Julia,
    Glückwunsch zu dem Erfolg das hätte ich nie und nimmer geschafft.
    Du kannst stolz auf Dich sein.
    Danke auch für die wunderschönen Bildern,das Wetter war ja ein Traum.

    GLG Irmi

    AntwortenLöschen